Düsseldorfer Symphoniker

Freitag • 22.01.2021 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Düsseldorfer Symphoniker
Adam Fischer, Leitung
Pablo Ferrández, Violoncello

Düsseldorfer SymphonikerVom Barock in eine neue Welt

Joseph Haydn Ouvertüre zu "La fedeltà premiata" Hob. XXVIII:10
Violoncellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1 TBC
Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

Für die erste Konzerthälfte könnte Dirigent Adam Fischer seine Düsseldorfer Symphoniker eigentlich fast alleine auf die Bühne gehen lassen. Denn Haydns Konzert für Violoncello Nr. 1 in C-Dur ist klanglich noch so im Barock verwurzelt, dass man sich vorstellen könnte, ein kleines Orchester säße rund um den virtuos spielenden Solisten, in diesem Fall Pablo Ferrández, und könne auf weiteres Eingreifen von außen verzichten. Nun ist aber Adam Fischer ein echter Haydn-Experte, sein Beisein wird also auf jeden Fall vorteilhaft sein – und außerdem gibt es da ja auch noch zwei weitere Stücke: Zuerst die Ouvertüre zur 1782 uraufgeführten, heute leider nur noch selten live zu erlebenden Oper "La fedeltà premiata", mit der Haydn ein musikalisch meisterhaftes Intrigenspiel auf die Bühne brachte. Und nach der Pause die großartige letzte Sinfonie aus Antonín Dvořáks Feder, in der der böhmische Komponist die Eindrücke seiner Zeit in Amerika musikalisch verarbeitete.

Video ansehen

Pablo Ferrández im Interview

Nach oben