Sankt Petersburger Philharmoniker

Freitag • 22.05.2020 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Sankt Petersburger Philharmoniker
Yuri Temirkanov, Dirigent
Emmanuel Tjeknavorian, Violine

Sankt Petersburger PhilharmonikerParadestücke

Tschaikowsky "Romeo und Julia" - Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare
Sibelius Violinkonzert d-Moll op. 47
Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

Es ist so etwas wie sein Paradestück: Und seitdem Emmanuel Tjeknavorian 2015 beim Internationalen Jean-Sibelius-Violinwettbewerb in Helsinki mit dem Preis für die beste Interpretation des Sibelius-Violinkonzert ausgezeichnet wurde, ist es sozusagen offiziell bestätigt. Dass der 24-jährigen Wiener neben seiner regen Konzerttätigkeit auch als Dirigent von sich reden macht und mit „Der Klassik-Tjek“ eine eigene Sendung auf Radio Klassik Stephansdom moderiert, spricht andererseits für seine Vielseitigkeit. Bei ProArte debütiert er in dieser Saison im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg an der Seite der St. Petersburger Philharmoniker. Die wiederum steuern mit Schostakowitschs 6. Sinfonie eines ihrer Paradestücke zum Programm bei: Schließlich spielten sie am 21. November 1939 – damals noch als „Leningrader Philharmoniker“ – bereits die Uraufführung.

Konzert im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg

Galerie

Nach oben