Francesco Tristano

Donnerstag • 07.11.2019 • 19:30 Uhr

Elbphilharmonie, Kleiner Saal

Francesco Tristano, Klavier & Synthesizers

Francesco TristanoTokyo Stories

An einem Abend Prokofjews Klavierkonzert mit großem Orchester spielen und am nächsten die Mischpulte im Techno-Club bedient? Für Francesco Tristano kein Problem. „Mein erster Impuls in der Musik ist immer der Rhythmus“, verrät er seine Triebfeder, die seinen Kompositionen ihren pulsierenden Groove verleiht und seinen Bach-Interpretationen etwas Perkussives gibt. Mit seinem neuen Album "Tokyo Stories" erfindet der luxemburgische Pianist, Produzent und Komponist – der erfolgreich seit Jahren jeder Schublade entschlüpft, in die man ihn stecken möchte – sich wieder neu und stellt einmal mehr seine enorme Vielseitigkeit unter Beweis. Zwar absolvierte er ein klassisches Klavierstudium an der renommierten Juilliard School in New York, doch seine Leidenschaft erst für den Jazz, später für die Techno- und Elektroszene hatte immer ihren Platz in seinem musikalischen Kosmos.

In Kooperation mit FKP Scorpio

„Tokyo Stories"

EUR 50,– / 40,– / 30,– / 15,– zzgl. VVK

Video ansehen

"Lazaro" - ein erster Track von Francesco Tristanos neuem bei Sony Classical erschienenen Album "Tokyo Stories".

Nach oben