Christoph Eschenbach

Montag • 08.06.2020 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Konzerthausorchester Berlin
Christoph Eschenbach, Leitung
Kian Soltani, Violoncello

Christoph EschenbachVon Talenten und Mentoren

Mason "However long a time may pass… All things must yet meet again…" (Auftragswerk des Konzerthaus Berlin)
Haydn Violoncellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Christoph Eschenbach, seit dieser Saison neuer Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin, war vor über einem halben Jahrhundert eines jener seltenen Talente, das vom großen Herbert von Karajan höchstpersönlich gefördert wurde. Seit vielen Jahren ist Eschenbach nun schon selbst Mentor von vielversprechenden Nachwuchsmusikern. In diesem Konzert gibt es davon sogar zwei auf einmal zu erleben: Christian Mason, 1984 geboren und damit noch ganz schön jung für einen Komponisten, schreibt inzwischen im Auftrag vieler großer Orchester. Seine Musik übersetzt Gefühle und Assoziationen direkt in Klang, was oft eine anziehende Wirkung auf das Publikum hat. Kian Soltani, Solist in Haydns berühmtem Konzert für Violoncello, konzertierte ebenfalls bereits mit vielen Orchestern sehr erfolgreich, legte 2018 sein Debüt-Album bei der Deutschen Grammophon vor und steht doch - mit gerade einmal 27 Jahren - noch ganz am Anfang seiner Karriere.

Zum Reinhören

Nach oben