London Symphony Orchestra

Mittwoch • 19.02.2020 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

London Symphony Orchestra
London Symphony Chorus
Sir Simon Rattle, Leitung

London Symphony OrchestraSinfonische Messlatte

Die Sinfonie Nummer 9. Jene Zahl, die einige Komponisten vor Herausforderungen gestellt hat: Bruckner, Mahler, Dvořák – und natürlich Beethoven. Von ihm stammt die berühmteste Neunte. Denn sein großes sinfonisches Abschlusswerk war es, das die Messlatte für die nachfolgenden Komponisten so hoch gelegt hat, dass einige lieber die Segel strichen, als sich an eine Neunte zu wagen. 90 Jahre später allerdings, als Alban Berg seine Drei Orchesterstücke komponierte, hatte die Neunte wieder etwas an Gewicht verloren. Musikalische Formen und Traditionen waren soweit aufgelöst worden, dass sich Berg ganz frei im sinfonischen Feld umsehen konnte. Und so sind seine Orchesterstücke, die er im Alter von 29 Jahren noch als Schüler von Arnold Schönberg schrieb, im Grund eine verkappte Sinfonie mit gewaltigen Klangballungen. Zwei großartige Orchesterwerke also, die an diesem Abend mit dem London Symphony Orchestra und dessen Chef Sir Simon Rattle erklingen.

London Symphony Orchestra
London Symphony Chorus
Sir Simon Rattle, Leitung
Marlis Petersen, Sopran
Anna Stéphany, Mezzosopran
Robert Murray, Tenor
Florian Boesch, Bass

Berg Drei Orchesterstücke op. 6
Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

EUR 199,– / 169,– / 139,– / 99,– / 30,– zzgl. VVK

Nach oben