Peter Gregson: Bach recomposed

Montag • 18.03.2019 • 19:30 Uhr

Elbphilharmonie, Kleiner Saal

Peter Gregson, Violoncello & Synthesizer
Richard Harwood, Violoncello
Reinaud Ford, Violoncello
Katherine Jenkinson, Violoncello
Ben Chappell, Violoncello
Tim Lowe, Violoncello

Peter Gregson: Bach recomposedZeitlos neu

„Ein Musiker muss etwas erschaffen, das in seiner Zeit Relevanz hat“, sagt Peter Gregson, Cellist, Elektro-Musiker, Film- und Videospielkomponist. Dass Johann Sebastian Bach dies vor 300 Jahren mit seinen sechs Cellosuiten gelungen ist, steht außer Frage. Bis heute gehören sie zum absoluten Kanon der klassischen Musik. Kein Cellist kommt an ihnen vorbei. So auch Peter Gregson, der als vierjähriger mit dem Cellospiel begann und an der prestigeträchtigen Royal Academy of Music ausgebildet wurde. Schon längst aber hat er sich aus dem klassischen Korsett befreit, spielt Kammermusik, wenn er Lust dazu hat, mixt aber auch munter seine eigenen elektronischen Samples und experimentiert mit den unterschiedlichsten Sounds – wie auf seinem neuen Album „Bach Recomposed“, auf dem er Bachs zeitlose Cellosuiten wie eine Skulptur von allen Seiten beleuchtet: sie mal in einen größeren Klang einbettet, mal rhythmisch grundiert oder pur und schlicht für sich stehen lässt.

Gregson Bach - The Cello Suites Recomposed

Video ansehen

Videoclip zu Peter Gregsons Bach Recomposed

Bilder

Nach oben