Sydney Symphony Orchestra

Montag • 03.12.2018 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Sydney Symphony Orchestra
David Robertson, Leitung
Renaud Capucon, Violine

Sydney Symphony Orchestra - Großes Orchesterkino

Sein Violinkonzert würde wie Filmmusik klingen, warf man Erich Wolfgang Korngold vor, als er sich aus dem kalifornischen Exil 1945 mit ihm wieder als Komponist in Erinnerung rief. Tatsächlich aber verhielt es sich wohl andersherum: Hollywood klang immer mehr wie Korngold. Der große sinfonische Sound, die raffinierte Orchestrierung, der Schmelz in den Geigen und der kreative Umgang mit alten Formen, Liedern, Rhythmen – so komponierte man in Wien schon lange. Nicht zuletzt Gustav Mahler hatte da entscheidende Vorarbeit geleistet. So ist es vielleicht auch kein Zufall, dass gerade sein Adagietto aus der 5. Sinfonie wiederum als Filmmusik in Viscontis „Tod in Venedig“ zu Berühmtheit gelangte. Mit Renaud Capuçon, der bereits 2009 eine hochgelobte Einspielung von Korngolds Violinkonzert vorgelegt hat, stellt das Sydney Symphony Orchestra diese äußert sinnige Verbindungslinie zwischen den beiden Werken her.

Brett Dean:" Engelsflügel"
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op.35
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

EUR 99,– / 84,– / 69,– / 49,– / 20,– zzgl. VVK

Bilder

Nach oben