Orchestre Philharmonique de Radio France

Samstag • 15.12.2018 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Orchestre Philharmonique de Radio France
Mikko Franck, Leitung
Sol Gabetta, Violoncello

Orchestre Philharmonique de Radio France - Französischer Klangzauber

Es ist eine absolute Entdeckung: das 1948 entstandene Cellokonzert des polnischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg. Sinnlich, voller satter Klänge und raffinierter Rhythmen schafft es eine außergewöhnlich dichte und ergreifende Atmosphäre, vor allem wenn eine so einfühlsame und zugleich virtuose Cellistin wie Sol Gabetta für den Solopart verantwortlich zeichnet. Filigranen französischen Klangzauber stellt das exzellente Orchestre Philharmonique de Radio France dem hochemotionalen Solowerk gegenüber. Dukas' geniale Vertonung der Goethe-Ballade vom ungeschickten Zauberlehrling bringt alles zu Gehör: den Übermut, den Kontrollverlust und die Rettung, während Ravels "La Valse" in einem einzigen ekstatischen Rausch vom gesamten Orchester Besitz ergreift – als Apotheose des Wiener Walzers gedacht und ursprünglich für das Ballett geschrieben, macht es schon als reines Orchesterwerk Furore.

Dukas "Der Zauberlehrling" - Scherzo nach einer Ballade von Johann Wolfgang von Goethe
Weinberg Konzert für Violoncello und Orchester c-Moll op. 43
Strauss "Tod und Verklärung" op. 24
Ravel "La Valse" - Poème choréographique

EUR 125,– / 105,– / 85,– / 65,– / 25,– zzgl. VVK

Bilder

Nach oben