Daniil Trifonov

Mittwoch • 06.06.2018 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Kremerata Baltica
Gidon Kremer, Violine & Leitung
Lukas Geniusas, Klavier

Notice

Undefined offset: -1

ee/legacy/libraries/Functions.php(626) : eval()'d code, line 86

  • Severity: E_NOTICE

Daniil Trifonov - Multitalent

Bei einem Fahrradunfall vor wenigen Tagen in New York hat sich Daniil Trifonov eine Fußverletzung zugezogen, die ihn daran hindert, die Pedale am Flügel zu bedienen. Nach ärztlicher Beurteilung muss er bedauerlicherweise die Tournee mit der Kremerata Baltica und Gidon Kremer absagen und damit auch das Konzert am 6. Juni 2018 in der Elbphilharmonie. ProArte ist es jedoch gelungen, den jungen litauisch-russischen Pianisten Lukas Geniušas, der schon 2010 als Preisträger des renommierte Chopin-Wettbewerbs international auf sich aufmerksam machte, als Einspringer für Daniil Trifonov zu gewinnen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund der Kurzfristigkeit auch das Programm in Teilen geändert werden muss: Anstelle des Quintetto Concertante von Daniil Trifonov und Lepo Sumeras „Symphone“ wird nun das Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll von Frédéric Chopin sowie Arvo Pärts „Fratres“ mit Gidon Kremer als Solist erklingen. Mendelssohns Oktett und die C-Dur-Fantasie von Schubert bleiben erhalten. Daniil Trifonov wünschen wir eine schnelle und unkomplizierte Genesung und danken Lukas Geniušas für seine spontane Bereitschaft, den Konzertabend zu retten!

Schubert: Fantasie C-Dur D934 für Solo-Violine und Streicher (arr. Victor Kissine)
Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-moll op. 21 (arr. Yevgeny Sharlat)
Pärt: „Fratres“
Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20 (Fassung für Streichorchester)

Zugabe:
Leonid Desyatnikov: Prélude g-Moll

EUR 99,- / 84,- / 69,- / 49,- / 20,- zzgl. VVK

Bilder

Nach oben